Willkommen in unserem


Reha

Mit unseren zertifizierten Rehatrainer:innen bieten wir auf Ihr Krankheitsbild angepasste Rehakurse mit und ohne Verordnung an.

Spezialisiert im Bereich Orthopädie und Krebsnachsorge verbinden wir unsere Kurse auch mit Elementen des Yoga, der Meditation, Pilates, Tanzens oder faszial betonten Trainings.

Sport

Oft realisieren wir erst mit Eintreten einer Krankheit und einhergehenden Einschränkungen die Wichtigkeit von Bewegung.

Unsere Rehakurse können Sie ebenfalls präventiv nutzen, um Ihre Gesundheit bestmöglich zu erhalten und fördern.

Zentrum

Unsere Kurse finden im

alvitha

– Zentrum für Bewegung und Gesundheit statt.

Wir ermöglichen Ihnen mit der Kooperation ein ganzheitliches und weitergehendes Angebot für Ihre körperliche und mentale Gesundheit – für Sie als Rehasportler:in mit exklusiven Konditionen.

ganzheitlich

warum rehasport

Unser Ziel ist es, Ihre körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter zu erhalten, zu verbessern und wiederherzustellen.

In unseren Kursen zeigen wir Ihnen geeignete Übungen und Maßnahmen, damit Sie Ihren Alltag möglichst schmerzfrei und uneingeschränkt leben und erleben können.

Durch Förderung der Beweglichkeit, Verbesserung der Haltung und Reduzierung von Fehlbelastungen sind unsere Kurse auch zur Vorbeugung von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen geeignet.

„Bewegung ist eine Medizin, die den körperlichen, emotionalen und geistigen Zustand eines Menschen verändert.“

Carol Welch

Bewegung Als Medizin


Bewegung ist nicht nur die gesündeste, simpelste, sondern auch kostengünstigste Methode Einschränkungen und Schmerzen zu verbessern und beheben.

Durch ständiges Sitzen, Fehlhaltungen und -belastungen wird unsere Muskulatur leider oft nicht mehr ausreichend beansprucht und gedehnt. Wir verlieren an Kraft, Stabilität und Beweglichkeit. Und wenn dies zur Gewohnheit wird, passt sich unser Körper an und unsere Gelenke, Knochen, aber auch Psyche leiden darunter.

Damit wir nicht nur körperlich, sondern auch mental gesund bleiben, ist es wichtig sich täglich ausreichend (an der frischen Luft) zu bewegen.

Zur normalen Alltagsbewegung benötigt unser Körper und unsere Muskeln aber auch Reize, damit diese sich nicht abbauen, sondern aufbauen und somit unseren Körper besser stützen und schützen können. Gezielte Kräftigungsübungen sollten mind. 2x/Woche fester Bestandteil sein.

Zur Aufrechterhaltung und Verbesserung unserer Beweglichkeit ist zudem die Mobilisation von Bedeutung: Dehn- und Beweglichkeitsübungen erhöhen die Bewegungsamplitude, reduzieren Verspannungen und können bzw. sollten täglich – wenn auch nur ein paar Übungen – gemacht werden.

WAS IST REHASPORT

Rehabilitationssport – kurz Rehasport – ergänzt in Form von Gruppenkursen die Nachsorge im Anschluss zur medizinischen Rehabilitation. Er bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Krankheitsverlauf nachhaltig positiv zu beeinflussen und besser am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Ziel des Rehasports ist es, Ihre Kraft, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit zu verbessern und das Selbstbewusstsein zu stärken.

Hilfe zur Selbsthilfe – Wir möchten Ihnen den Umgang mit Ihrer Krankheit näher bringen, Ihnen Maßnahmen zeigen, die Sie für sich anwenden und im Alltag umsetzen können und zu selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining zu motivieren.

Damit der Sport auch eine wirksame Kontinuität und Verbesserung bewirkt, empfehlen wir eine Teilnahme von 2x/Woche. Hierdurch können Bewegungsmuster schneller erlernt werden und Muskulatur erneut einem Reiz ausgesetzt werden, bevor dieser wieder anfängt sich abzubauen. Sprechen Sie im Falle einer Verordnung Ihre:n Arzt/Ärztin darauf an, damit dies im Antrag auf Kostenerstattung richtig notiert wird.

Für uns ist Rehasport nicht ein einmaliges Angebot, welches mit Abschluss der Verordnung abgehakt ist. Gesundheit beginnt bereits vor einer Erkrankung, wird aber erst recht mit einhergehenden Einschränkungen relevant. Um dies zu verhindern, können Sie auch präventiv an unseren Kursen teilnehmen.

Kombiniert mit Elementen des Yoga, Meditation und Tanzens bieten wir ein übergreifendes Angebot. Die Verbindung von Psyche und Körper stellt hierbei ein zentrales Element dar.

ZIELE DES REHASPORTS

Wir sehen Ihre Gesundheit ganzheitlich. Dazu gehört es nicht nur physische Einschränkungen zu beheben, sondern auch psychische Beschwerden zu mindern, kognitive Fähigkeiten zu verbessern und ein soziales Umfeld zu schaffen, in dem sich alle unsere Teilnehmenden wohlfühlen.

– Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer
– Verbesserung der Alltagsmotorik
– Verbesserung der Körperhaltung
– Förderung der Selbstakzeptanz, – bewusstsein, Körperwahrnehmung und des Wohlbefindens
– Wissen um die Krankheit und Umgang mit dieser

Als Gruppenkurse wird im Rehsport viel Wert auf die soziale Ebene gelegt. Für die Akzeptanz und dem Umgang mit der eigenen Krankheit ist der Austausch mit anderen Betroffenen sehr wichtig und förderlich. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der sich unsere Teilnehmenden wohl fühlen und nicht nur durch unsere Trainer:innen, sondern auch voneinander und miteinander lernen. Denn niemand kann Ihnen so gut das vermitteln, was jeder einzelne von Ihnen bereits selbst erlebt und gemeistert hat.

– Förderung der Kommunikation und Austausch mit Gleichgesinnten
– Förderung der Motivation durch andere Teilnehmende
– Stärkung des Gemeinschaftsgefühls

ORTHOPÄDIE

Rehabilitativ liegt unser Schwerpunkt im Bereich der Orthopädie. Wir sind geschult in allen gängigen Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparats – also der Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen. Bandscheibenvorfall, Skoliose, Arthrose oder Osteoporose oder Rheumatische Erkrankungen – wir gehen individuelle auf jedes Krankheitsbild ein.

Hier finden Sie eine Beschreibung unserer verschiedenen Kurse und können im Vorfeld schauen, welcher am Besten zu Ihnen passen würde. Wir beraten Sie dann persönlich in einem Anamnesegespräch.

Krankheitsbilder:

– Erkrankungen der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten, Skoliose
– Arthrose
– Rheuma
– degenerative Knochenerkrankungen wie Osteoporose oder Morbus Bechterew
– allgemeine Rücken-/Knie-/Hüft-/Schulterschmerzen

SPORT IN DER KREBSNACHSORGE

Innerhalb der Krebsnachsorge bieten wir zudem begleitend zu oder nach einer medizinischen Krebstherapie Rehabilitationssport an. Hier werden neben funktionellen Einschränkungen insbesondere auch psycho-soziale Aspekte wie die Akzeptanz des veränderten Körperbildes behandelt.

Neben der allgemeinen Krebsnachsorge bieten wir auch Tanzen für Brustkrebspatientinnen an.

Besonderheiten in der Krebsnachsorge:

– Verhinderung des Muskelabbaus
– Stärkung des Immunsystems
– Akzeptanz und Verarbeitung des Krankheitsverlaufes (durch Erfahrungsaustausch)
– Förderung eines positiven Selbst- und Körperbildes
– Minderung von Lebens-/Familien-/Partnerschaftlichen und Berufsängsten
– Minderung von Depressionen, Fatique-Syndrom, sozialer Isolation

Aqua fitness

Aqua Fitness ist ein Kraftausdauertraining im Wasser.

Training im Wasser ist nur mal etwas anderes, sondern bietet auch viele gesundheitliche Vorteile: Die Auftriebskraft des Wassers wirkt der Schwerkraft entgegen, sodass Übungen besonders gelenkschonend trainiert werden können. Die Wirbelsäule wird entlastet und wir richten unseren Körper im Wasser automatisch auf.

Durch den Wasserdruck wird der Blutfluss angeregt die Atemmuskulatur zusätzlich gestärkt – die Atmung wird tiefer und stärker.

Besonders geeignet ist der Kurs für alle, die gerne im Wasser sind und/oder besonders gelenkschonend Sport machen möchten – insbesondere auch bei Adipositas geeignet. Bei Herz-Kreislauf-Beschwerden trainieren Sie bitte nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Im Schulschwimmbad des Calvarienbergs.